Kooperation zwischen gewerblichen und gemeinnützigen Bauträgern

Im Rahmen des VÖPE-Dialogs am 19. Juni 2023 wurden wichtige Schritte gesetzt, um den laufenden Know-How-Transfer zwischen den Bauträgern zu vertiefen.

Neuregelungen bei Umwidmungen stellen Bauträger vor neue Herausforderungen. Dr. Roland Weinrauch, LLM diskutierte mit den Gästen Mag. (FH) Alexander Gluttig (EBG), DI Gerd Pichler (ARE Austrian Real Estate Development GmbH) und Dr. Ronald Mischek (Mischek ZT GmbH) wie Kooperationen intensiviert werden und wie das gut gelingen kann.

„Uns plagen vielfach die gleichen Probleme, die müssen wir zusammen anpacken“, so VÖPE-Präsidiumsmitglied Peter Ulm hinsichtlich der bestehenden Herausforderungen, die besonders in Wien mit der hohen Quote an gefördertem Wohnbau bei Neuwidmungen groß sind. „Vertrauen aufzubauen zwischen den gewerblichen und gemeinnützigen Bauträgern ist dabei ganz wichtig“, attestiert Roland Weinrauch den noch immer zahlreich bestehenden Vorbehalten und Konkurrenzen zwischen den Bauträgern. Ein ebenso wichtiger Schritt, um langfristige Kooperationen aufzubauen – die besonders wertvoll sind – ist der Know-How-Transfer. Die VÖPE wird den Dialog gerne weiter stärken.

Weitere aktuelle Themen:

Neuer VÖPE-Vorstand bestellt

Im Rahmen des 1. VÖPE-Vorstandsdialog wurde der VÖPE-Vorstand neu bestellt. Zu der Veranstaltung war auch WIFO-Chef Gabriel Felbermayr als Keynote Speaker geladen.